TOPNEWS -- TOPNEWS -- TOPNEWS

 

 

Nächste Termine:

 

Saisonende

 

31. Mai 2021 - Bronzemedaille für Jan an der EM in Osijek!

Mit dem Ziel einen Startplatz für die olympischen Spiele in Tokyo zu gewinnen, war Jan an die EM in Osijek gereist. Zurückgekommen ist er nun zwar mit einer Medaille, leider aber ohne Quotenplatz. Doch der Reihe nach. Die EM in Kroatien war rund zwei Monate vor den olympischen Spielen die allerletzte Gelegenheit einen Quotenplatz für Tokyo 2021 zu ergattern. Jan's erster Wettkampf war zunächst der (nicht mehr olympische) Liegendmatch, der in einem Open-Format durchgeführt wurde, also Damen und Herren gemischt in einer Rangliste. Bei zähen Bedingungen gelang Jan der Wettkampf nicht ganz nach Wunsch. Es resultierte zum Auftakt der EM mit 622.3 Punkten der 28. Schlussrang. Die Startplätze für Olympia 2021 wurde dann im Dreistellungsmatch verteilt. Dort startete Jan mit 394 Punkten souverän zum Kniendteil und hielt mit der Spitze mit. Im anschliessenden Liegendschiessen musste er dann aber den einen oder anderen Neuner verbuchen, die ihn im Zwischenklassement etwas zurückwarfen. Diesen Rückstand hätte er im abschliessenden Stehendteil wieder aufholen müssen. Dort gelang ihm mit 386 Punkten zwar ein für seine Verhältnisse sehr ansprechendes Resultat. Der Wettkampf bewegte sich aber insgesamt auf enorm hohem Niveau und mit einem Gesamtskore von 1174 Zählern und Rang 19 fehlten Jan schliesslich in der Endabrechnung 5 Punkte für die entscheidende Qualifikation zum Final der besten acht Athleten. Nach der verpassten Olympiaqualifikation gab es dann aber noch noch eine kleine Genugtuung. Zusammen mit seinen beiden Teamkollegen Dürr und Wyrsch holte Jan für die Schweiz im Teamwettkampf hinter Österreich und Norwegen die Bronzemedaille. Herzliche Gratulation Jan!

 

27. April 2021 - Migros-Förderaktion "Support your Sport"

Vor einigen Tagen ist die Förderaktion der Migros "Support your Sport" zu Ende gegangen. Wieviel Geld das Sammeln von Bons in unsere Vereinskasse gespült hat, ist noch nicht bekannt. Jedenfalls bedanken sich die Luftgewehrschützen Olten bei den zahlreichen und fleissigen Sammlern und Sammlerinnen recht herzlich!

 

24. März 2021 - Rang 5 für Jan am Weltcup in New Delhi !

Hervorragender Auftakt für Jan Lochbihler! Beim Weltcup in der indischen Hauptstadt New Delhi klassierte er sich im Final des Dreistellungswettkampfs Gewehr 50-Meter auf dem sehr guten fünften Schlussrang. Trotz den ungewohnt heissen Temperaturen startete er auch im Final bestens und blieb nach der Kniend- und Liegendstellung als Vierplatzierter in Tuchfühlung mit dem Podium. Mit einem schlechten zweiten Schuss im Stehendteil verlor er dann jedoch den Anschluss an die Spitze. Danach erholte er sich aber sofort wieder und konnte den tollen fünften Rang bis zum Schluss halten. Den Final kann man auf dem Youtube-Kanal des ISSF unter folgendem Link nachschauen: ISSF-Final New Dehli

 

23. März 2021 - Finalplatz am Weltcup in New Delhi für Jan!

Erfolgreicher Start für Jan Lochbihler in die Olympiasaison. Beim ersten Weltcup der Saison in New Delhi gelang ihm heute ein Wettkampf nach Mass. Trotz schwierigen äusseren Bedingungen setzte er sich im Gewehr 50-Meter Dreistellungswettkampf nach einem exzellenten Kniend- und Liegendteil an die Spitze des Zwischenklassements. Obwohl das Stehendprogramm nicht ganz nach Wunsch gelang, reichte es Jan mit dem vierten Rang bzw. 1166 Punkten souverän für den Final der besten acht Athleten. Der Final findet morgen 24. März um 09.30 Uhr (Ortszeit / Zeitverschiebung -4 ½ Stunden) statt und Frühaufsteher können ihn auf der issf-sports.org Homepage live mitverfolgen. Viel Glück Jan!

 

13. Januar 2021 - Erster Weltcupeinsatz im 2021 für Jan Lochbihler

Saisonabbruch?! Nicht ganz, bzw. nicht für alle Vereinsmitglieder. Für unseren Profischützen Jan Lochbihler geht es erst jetzt richtig los. Der Holderbanker darf sich nämlich auf seinen ersten Wettkampf seit langem freuen. Im sommerlich heissen New Dehli/IND wird er vom 19. bis 26. März beim ersten Weltcup im Jahr 2021 für die Schweiz am Start stehen und versuchen, sich dort für die im Sommer anstehenden olympischen Spiele in Tokyo zu empfehlen. Einen fixen Startplatz in Japan hat der Weltrekordhalter und Olympiateilnehmer von 2016 in Rio de Janeiro ja bekanntlich noch nicht. Ob die auf dieses Jahr verschobenen Spiele Ende Juli überhaupt durchgeführt werden können, steht zudem noch in den Sternen. Aber wenn, dann hoffentlich mit einer Vertretung der Luftgewehrschützen Olten!

 

19. März 2021 - Saison definitiv vom Verband abgebrochen

Wie bereits vermutet, konnte die Mitte letzten Dezember unterbrochene Luftgewehrsaison nicht wieder aufgenommen werden. Bedingt durch die von den Behörden verhängten Massnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus, war unsere Trainingsanlage in der Stadthalle seither gesperrt. Trainings und Wettkämpfe konnten nicht mehr durchgeführt werden. Ebenso wurden seither sämtliche Wettkämpfe auf kantonaler und nationaler Ebene sukzessive abgesagt. Nachdem sich die Indoorsaison nun per Anfang März sowieso zu Ende geneigt hat, wurde sie schliesslich definitiv abgebrochen.

 

13. Januar 2021 - Saison 2020/21 weiterhin unter- und bald abgebrochen?

Nachdem der Bundesrat heute bekanntgegeben hat, dass die Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis Ende Februar 2021 verlängert bzw. verschärft werden, wird auch die Stadthalle weiterhin geschlossen bleiben. Damit können weiterhin keine Trainings und Wettkämpfe in unserer Anlage durchgeführt werden. Mit dem Entscheid des Bundesrates dürften wohl bald auch noch die letzten Wettkämpfe in dieser Saison abgesagt und diese damit voraussichtlich leider abgebrochen werden. Einerseits ist das Absolvieren der Rundenwettkämpfe (MM und GM) vor dem Saisonende per Anfang/Mitte März zeitlich kaum mehr möglich. Andererseits erscheint unter den gegenwärtigen Restriktionen auch die Planung und Durchführung der Finalwettkämpfe in Bern (GM-Final, Verbandsmatch und SM) als ausgeschlossen. Bereits abgesagt wurde diese Woche übrigens die Europameisterschaft in Finnland. Diese hätten allerdings ohne Oltner Beteiligung stattgefunden, nachdem niemand die Qualifikation für das Schweizer EM-Team geschafft hatte.

 

10. Dezember 2020 -- Stadthalle bleibt vorderhand geschlossen!

Aufgrund von Auflagen der kantonalen Behörden (COVID-19 Verordnung) werden ab Freitag 11. Dezember bis längstens 31. Januar 2021 alle Sporteinrichtungen im Kanton Solothurn geschlossen. Dazu gehört auch unsere Schiessanlage in der Stadthalle. Letzte Trainingsgelegenheit ist also heute Donnerstagabend 10. Dezember. Anschliessend können keine Trainings und Wettkämpfe mehr durchgeführt werden. Sollte sich die aktuelle Situation bessern, besteht allenfalls die Möglichkeit, dass der Regierungsrat die Massnahmen bereits vor dem 31. Januar lockert und der Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Zudem sind weitere Absagen von Wettkämpfen bekannt gegeben worden. So sind die kantonalen Titelwettkämpfe von mitte Januar 2021 ersatzlos abgesagt worden. Ebenso die Finalrunde der Mannschaftsmeisterschaft anfangs Februar 2021 in Stans.

 

10. Dezember 2020 -- Olten 2 mit weiterer Leistungssteigerung

Auch Olten 2 hat die dritte Runde der Mannschaftsmeisterschaft nun absolviert. Das NLB-Team konnte sich dabei erneut steigern und beendete die Runde mit sehr guten 1528 Punkten. Gegner in Runde drei ist Zürich-Stadt. Ob es zum ersten Punktgewinn - die beiden ersten Partien gingen verloren - reicht, ist noch offen. Erfreulicherweise verzeichnete auch das Reserveteam ein Maximalresultat. Yvonne Zähringer wurde in der zweiten Mannschaft eingesetzt und schoss dort 200 Punkte! Ebenfalls auf dem Weg zum Maximalresulat war Thomas Meier. Nach einer 100 Startpasse beendete er den Wettkampf dann mit 190 Zählern.

 

16. November 2020 -- Deutliche Aufwärtstendenzen

Nachdem Coach Walter Vonäsch in der ersten Runde der Mannschaftsmeisterschaft noch diverse Absenzen verzeichnen musste, standen ihm für die zweite bzw. dritte Runde der Mannschaftsmeisterschaft wieder alle Athleten zur Verfügung. Dies machte sich resultatemässig deutlich bemerkbar. Beide Teams zeigten gegenüber der Startrunde eine Leistungssteigerung. Das Fanionteam musste in der NLA gegen zwei sehr starke Gegner antreten. In der zweiten Runde stand Serienmeister Tafers auf dem Programm. Dank ausgeglichenen Resultaten zwischen 192 und 198 Punkten erreichten das Oltner Team sehr gute 1567 Punkte. Das Resultat der Freiburger ist noch nicht bekannt. Mit Gossau trafen die Dreitannenstädter in der dritten Runde dann auf den aktuellen Meister. Die Ostschweizer zeigten sich dabei in brillanter Form. Trotz guten 1565 Punkten hatte Olten gegen die Ostschweizer (1582) keine Chance auf einen Punktgewinn. In den Oltner Reihen gab es in dieser Doppelrunde diverse Topresultate zu verzeichnen. So schoss Jan Lochbihler das Maximalresultat von 200 Punkte gegen Gossau und 198 Zähler gegen Tafers. Ebenfalls in sehr gute Form präsentierten sich Erika Allemann nach überstandener Krankheit mit 197 und 196 Punkten sowie einmal mehr Sina Jeger (198 und 197 Punkte).
Die zweite Mannschaft traf in der NLB in der zweiten Runde auf Gais. Nach 1508 Punkten in der Startrunde steigerte sich das Oltner Team nun auf sehr gute 1522 Punkte. Das Resultat von Gegner Gais ist noch nicht bekannt. Einzel brillierten im Oltner Team gleich mehrere Athleten. Adi Eichelberger und Yvonne Zähringer schossen hervorragende 198 Punkte. Auch Thomas Meier (193) und Christoph Schläfli (192) überzeugten.

 

08. November 2020 -- Auftakt zur NLA/NLB Saison 2020/21

Nach 11 Jahre sind die Luftgewehrschützen Olten in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft wieder mit je einem Team in der NLA und auch in der NLB vertreten. Diese Woche erfolgte der Start zur neuen Saison 2020/21, die aber wohl noch einige Zeit geprägt sein wird von der zurzeit herrschenden Corona-Pandemie.
Obwohl Coach Walter Vonäsch noch einige Absenzen verzeichnen musste, konnten doch beide Mannschaften eine gute erste Runde hinlegen. Das NLA-Team tritt in der ersten Runde gegen Thörishaus an. Die Dreitannenstädter erreichten gegen die Berner mit 1556 Punkten ein respektablen Saisonstart. Bereits in Topform zeigte sich Sina Jeger. Sie schoss bereits das erste Maximalresultat: 200 Punkte! Die Feuertaufe Fanionteam hatte dabei Jonas Hansen. Der Neuzuzug in den Oltner Reihen durfte sich gleich in der ersten Mannschaft bewähren und erreichte dabei seht gute 192 Zähler. Die zweite Mannschaft schoss gute 1508 Punkte. Gegner ist Bulle. Herausragend in den Reihen von Olten 2 war Janine Frei, die hervorragende 198 Punkte schoss.

 

13. Oktober 2020 -- Sina Jeger gewinnt Eröffnungsschiessen

Die neue Saison 2020/21 ist lanciert! Trotz einiger Absenzen haben 16 Athleten am Eröffnungsschiessen teilgenommen. Mit Sina Jeger hat die Topfavoritin nicht unerwartet den Sieg eingefahren. Sie gewann den Wettkampf mit hervorragenden 198 Punkten klar vor dem Rest der Konkurrenz. Resultate

 

 

 

 

Ältere Nachrichten sind im Newsarchiv zu finden.